Süßes Präsent zu Weihnachten: fair, bio und vegan

(djd). Man nehme naturbelassenen Kakao, Kakaobutter und Agavensirup – und in nur 20 Minuten wird daraus ein Geschenk, das Naschkatzen glücklich macht: frische, selbst gemachte Schokolade. Ganz naturbelassen und pur sind die Zutaten-Sets der Münchner Schokoladenmanufaktur „Chocqlate“. Frei von raffiniertem Zucker, Konservierungsstoffen oder künstlichen Aromen, vegan und noch mehr: Alles stammt aus fairem Handel und biologischem Anbau.

 

Aus nur drei Zutaten wird im Handumdrehen köstliche Schokolade.
Aus nur drei Zutaten wird im Handumdrehen köstliche Schokolade.
Foto: djd/www.chocqlate.com

 

Leidenschaft für Schokolade

*
Bereits seit fünf Jahren sind über den Online-Shop nicht nur die hübsch verpackten Zutaten für eigene Schokoladen-Kreationen erhältlich, sondern auch eine Vielzahl besonderer Schokoladentafeln und Riegel, die es sonst nur in ausgewählten Bioläden gibt. Schon beim Stöbern im Sortiment spürt man die Leidenschaft der Münchner Chocolatiers für besten Kakao und echte Handarbeit.

 

Zutaten-Sets, etwa von chocqlate.com, sind nicht nur süße Geschenkideen. Man kann damit auch seine eigene Lieblingsschokolade kreieren.
Zutaten-Sets, etwa von chocqlate.com, sind nicht nur süße Geschenkideen. Man kann damit auch seine eigene Lieblingsschokolade kreieren.
Foto: djd/www.chocqlate.com

 

Lange hat man bei Chocqlate* getüftelt, bis der Weg zur gewünschte Cremigkeit und dem besonderen Schmelz der Schokoladen gefunden war. Denn im Unterschied zu herkömmlichen Schokoladen werden zusammen mit Edelkakao aus Ecuador ganze naturbelassene Kakaobohnen direkt von Plantagen aus Peru und Sri Lanka nicht geröstet, sondern ganz frisch und ursprünglich („virgin“) verwendet. Sie trocknen schonend mitsamt ihrem Fruchtfleisch. Dadurch bleiben die feinen Aromen und wertvollen Inhaltstoffe erhalten. Bereits mehrfach gab es für die Riegel und Tafeln mit dem besonders hohen Kakaoanteil Preise und Auszeichnungen.

 

Vielfalt: Beeren, Nüsse, feine Gewürze oder auch Pfeffer verfeinern die Bio-Schokoladen mit naturbelassenen Kakaobohnen.
Vielfalt: Beeren, Nüsse, feine Gewürze oder auch Pfeffer verfeinern die Bio-Schokoladen mit naturbelassenen Kakaobohnen.
Foto: djd/www.chocqlate.com

 

Genuss mit gutem Gewissen

*
Zu dem Anspruch, puren Genuss zu bieten, passt es auch, dass kein raffinierter Zucker die Schokolade süßt, sondern Kokosblütensüße oder Agavensirup. Zusätzlich sind die edel verpackten Tafeln ein echter Augenschmaus: Zutaten wie Beeren, Nüsse oder auch Hanfsamen werden nicht unter die Kakaomasse gerührt, sondern als Toppings dekorativ über die noch flüssige Schokolade gegeben. Wer zu Weihnachten etwas Besonderes verschenken möchte, hat also die Wahl, ob er selbst zum Chocolatier wird, ein hübsches Set für Schokolade zum Selbermachen verschenkt oder lieber fertige Kreationen unter dem Baum platziert. Gut zu wissen: Ausgefallene Rezeptideen und das nötige Zubehör wie Förmchen bietet der Onlineshop ebenfalls. Und zum Stichwort Nachhaltigkeit: Selbst die stilvollen Verpackungen sind ökologisch durchdacht und kommen ohne Plastik und Klebstoffe daher. Da darf man wirklich mit gutem Gewissen genießen.

 

Mit Liebe gemacht: Selbst gemachte Schokoladen individuell gestaltet.
Mit Liebe gemacht: Selbst gemachte Schokoladen individuell gestaltet.
Foto: djd/www.chocqlate.com